Ingo Bergmann: 1938. Das Novemberpogrom in Ulm


Neu

Ingo Bergmann: 1938. Das Novemberpogrom in Ulm

Artikel-Nr.: 978-3-86281-134-2

Erscheint am 09.11.2018

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
16,80
Preise inkl. MwSt + Versand

Ingo Bergmann

1938. Das Novemberpogrom in Ulm - seine Vorgeschichte und Folgen

Herausgegeben vom Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg e.V. (DZOK) und Haus der Stadtgeschichte – Stadtarchiv Ulm

978-3-86281-134-2 / 80 Seiten / 87 Abbildungen / Softcover / 2018 / 16, 80 Euro

 

Inhalt

Der Autor Ingo Bergmann verbindet in der Publikation die Wiedergabe aussagekräftiger Quellen mit einer historischen Kontextsetzung, die weit vor dem Nationalsozialismus einsetzt und bis in die Gegenwart reicht. Hintergrundinformationen werden mit Schlüsseldokumenten und Zeitzeugenaussagen präsentiert. Zahlreiche unbekannte Fotos, Akten und Erinnerungen aus internationalen Archiven wurden zusammengetragen.

Dieses Buch ist jenen Jüdinnen und Juden gewidmet, die in der Zeit des Nationalsozialismus aus der Ulmer Stadtgesellschaft ausgeschlossen, verhöhnt, verfolgt und ermordet wurden. Es ist zugleich eine Einladung an alle, sich auf dem Fundament dieser Erinnerung für eine solidarische Stadtgesellschaft heute einzusetzen, in der niemand aufgrund seiner Religion oder Herkunft diskriminiert wird. Nicht zuletzt ist es selbst ein Zeugnis dafür, dass es engagierte Menschen braucht, die die Erinnerung für die Gegenwart wachhalten.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Publikationen des Dokumentationszentrums Oberer Kuhberg (DZOK) Ulm, weitere Sachbücher